Nutzenpotentiale durch Digitalisierung in Heilbronn

Nutzenpotentiale durch Digitalisierung in Heilbronn

Aufbau einer offenen Infrastruktur zur Erprobung neuer Wertschöpfungspotentiale

Die Ausgangslage

Basis des Projekts ist die gemeinsame Absicht, in Heilbronn, unter Einbezug der städtischen Töchter HNVG und Hafen, ein LoRA-Netzwerk aufzubauen und an unterschiedlichen Nutzenszenarien neue Wertschöpfungspotentiale durch die offene Infrastruktur zu ermitteln.

Start

01.09.2021

Laufzeit

12 Monate

Branche

Übergreifend

Das Ziel

Technische und wirtschaftliche Vorteile für die Stadt Heilbronn zu erzielen und sowohl gesteigerte, nachhaltige Dienstleistungen anbieten zu können als auch die Lebensqualität der Bürger zu erhöhen.

Herausforderungen

Unser Ansatz

Fehlende Übersicht über die Zustände der Rohrleitungsnetze bei der HNVG in Heilbronn.
Über partielle Verbauung von Sensorik werden unterschiedliche Zustände über ein digitales Abbild sichtbar. Diese Zustände reichen von Wasserqualität über Temperatur, Druck und Fließgeschwindigkeit bishin zur umliegenden Bodenfeuchte.
Wasserverlust durch unentdeckte Leckagen in den Rohrleitungsnetzen der HNVG.
Bereits begonnene Verprobung der Sensorik an Wasserrohren - über- als auch unterirdisch – mit dem Ziel über Druck und Schall u.a. mögliche Leckagen zu orten.
Fehlende Transparenz über Zustände am Hafen sowohl auf den Flächen als auch auf dem Wasser.
Der Aufbau des LoRa-Netzwerks mit großer Reichweite soll den Hafen mit seinen Anforderungen zur Steigerung der Produktivität, Sicherheit und zur Prozessoptimierung unterstützen. Darüberhinaus sind Zielsetzungen, dass durch die offene LoRa-Technologie in Heilbronn zusätzliche Infrastrukturinvestitionen vermieden werden.

Ihre Ansprechpartnerin

Frank_003-weiss
Karoline Frank