Digital Trust Forum

Digital Trust Forum

DTF

Was ist das Digital Trust Forum und worum geht es?

Der Grundstein des Digital Trust Forums (DTF) wurde im Mai 2019 gelegt, mit seiner Unterstützung durch zehn Organisationen (BDI, DIGITALEUROPE, Eclipse Foundation, Enisa, ETSI, IEEE, Industrial Internet Consortium, ISO/IEC JTC 1/SC 42, Plattform Industrie 4.0 und Trusted IoT Alliance). Seitdem verfolgt es die Vision, Vertrauen in digitale Lösungen zu fördern. Um dies zu erreichen agiert das DTF als globale, offene und unabhängige Initiative auf internationaler Ebene und bringt Hersteller, OEMs, IT/ OT-Anbieter und verwandte Organisationen zusammen.
Es verfolgt das Ziel, dass Endnutzer ein anhaltend hohes Maß an Vertrauen in KI- und IoT-basierte Lösungen entwickeln, da nur in einem solchen vertrauenswürdigen Umfeld neue Lösungen weiterhin neue Kunden und Nutzer anziehen können. Die proaktive Rolle spiegelt sich folgerichtig darin wider, Vertrauensrichtlinien einerseits explizit mit den beteiligten Partnern zu definieren und andererseits transparent und somit nachvollziehbar zu gestalten.
Die Notwendigkeit von klar definierten Verantwortlichkeiten und von Governance bildet zukünftig aufgrund der rasanten Fortschritte in den Bereichen Künstlicher Intelligenz (KI) und dem Internet der Dinge (IoT) die Grundlage für das Vertrauen in das Zusammenspiel aus KI und IoT. Mit diesem setzt sich das DTF in Wirtschaft und Wissenschaft intensiv auseinander.

Was ist die Motivation dahinter?

Mit einer steigenden Anzahl an intelligenten, vernetzten Produkten in unserer digitalen Welt wird der Aspekt der generierten Daten und deren Nutzung immer relevanter. Insbesondere die rasanten Fortschritte in der Künstlichen Intelligenz und beim Internet der Dinge sorgen nicht nur für Begeisterung, sondern auch für Bedenken. Sicherheit und Datenschutz müssen gewährleistet sein, um eine hohe (Nutzungs-)Akzeptanz und Vertrauen bei allen Beteiligten zu erreichen.
Das Digital Trust Forum bringt Vertreter der relevanten Interessengruppen zusammen und trägt dazu bei, dass Endnutzer ein hohes Maß an (digitalem) Vertrauen in KI- und IoT-Lösungen entwickeln. Das Ferdinand-Steinbeis-Institut hostet die Plattform als neutraler und gemeinnütziger Vermittler.

Welchen Tätigkeiten kommt das DTF nach?

Entwurf der Lösung
Lösungen auf Basis der Anforderungen
Zusammenarbeit mit SDOs, Industriebündnis-/ Standardisierungs­organisationen
Implementierung der Lösung
Schaffung eines Markts für DTF-­konforme AIoT-Vertrauens­management-Lösungen
Erstellung von Richtlinien
Erstellung/Pflege DTF AIoT-Trust-Policy-Bibliothek
Validierung durch Industrie
Zusammenarbeit mit Organisationen verschiedener Branchen zur frühzeitigen Implementierung & Validierung d. Lösungen
Zertifizierung
Ziel:
DTF-Zertifizierungsprogramm für Digital Trust z.B. im Bereich AI
Vertrauenszeichen (Label)
Vertrauen in die digitale DNA einer Firma wird zukünftig einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren sein. Hier bietet das DTF konkrete Lösungsansätze zur Umsetzung auf Unternehmensebene.

Vision

Das DTF erkennt die Notwendigkeit von klar definierten Verantwortlichkeiten & Governance für Vertrauen in AIoT.
Eine zentrale Frage, die vom DTF adressiert wird, ist, wie Vertrauen in AIoT-fähige Systeme durch die

  • Definition von Qualitätsparametern</mark,
  • die Erfüllung regulatorischer und anderer Anforderungen
  • die Definition, Pflege und Einhaltung von Richtlinien sowie
  • die Überwachung der Einhaltung

ermöglicht werden kann.

Kategorien der Vertrauensrichtlinien

Semantics / Behavior
Richtlinien wie die Daten im AIoT verwendet werden, z.B. auf der Funktionsebene, der Verhaltensebene usw., insbesondere in Bezug auf KI.
Privacy / Data Sharing
Richtlinien für die Weitergabe von persönlichen und nicht-persönlichen Daten, einschließlich Aspekten des Datenschutzes (Nutzerdaten, Daten die von den Assets im AIoT stammen (Betriebsdaten, Metadaten etc.))
Security / Self-Trust
Richtlinien, die sich auf Sicherheit und Selbst-vertrauen beziehen. Wichtig in AIoT-System, in dem Assets im Feld potenziellen Soft- und Hard-wareangriffen ausgesetzt sind (Manipulation)

Gründungs­organisationen

Ihre Ansprechpartner

ds-weiss(1)
Dr. Dirk Slama
Wuerthner_007-weiss
Tanja Würthner