Micro Testbed: Good Practices

Micro Testbed: Good Practices

Die „Digitalisierung“ und das „Phänomen 4.0“ stehen für vielschichtige Veränderungen, deren Auswirkungen in weiten Teilen unbekannt sind und daher für unsere Wirtschaft weitgehend Neuland darstellen. Um in Zukunft erfolgreich zu sein, ist es notwendig, mit „digitalen Expeditionsteams“ das Unbekannte zu betreten. Wie dies pragmatisch aussehen kann, lässt sich international im Industrial Internet Consortium (IIC) beobachten. Dort arbeiten Unternehmen aus verschiedenen Branchen experimentell in sogenannten Testbeds zusammen.Ziel dieser Testbeds ist es, neue branchenübergreifende Wertschöpfung zu generieren. Das Ferdinand-Steinbeis-Institut (FSTI) der Steinbeis-Stiftung hat diese Vorgehensweise in den Mittelstand und das Handwerk transferiert: Das Ergebnis sind die sogenannten „Micro Testbeds“.

Veröffentlicht/Erschienen in: Stuttgart

Die Publikation finden Sie hier: