Forschungsleitbild

Forschungsleitbild Ferdinand-Steinbeis-Institut

Unser Verständnis: Duale wissenschaftliche Forschung

„Wer sich der höheren Industrie widmen will, verliere nie aus dem Auge, dass sie das mit der Wissenschaft vermählte Handwerk ist.“

Ferdinand von Steinbeis
Übersetzt in unsere Zeit heißt das: Forschung muss der Wirtschaft und der Gesellschaft einen Nutzen stiften! Wir messen unseren wissenschaftlichen Erfolg nicht nur an der Anzahl von Publikationen, sondern am konkreten Nutzen für Wirtschaft und Gesellschaft.

„Unser Anspruch als Ferdinand-Steinbeis-Institut ist es, mit unserer wissenschaftlichen Forschung Nutzen für die Wirtschaft und Gesellschaft zu stiften.
Als Wissenschaftler beobachten wir Phänomene in der realen Welt, beispielsweise Veränderungen, die sich durch Digitalisierung und Vernetzung ergeben.
Daraus leiten wir allgemeingültige Forschungsfragen ab, beispielsweise „Wo liegen für den Mittelstand und Handwerk neue Wertschöpfungspotentiale und wie können diese erfolgreich gehoben werden?“
Darauf basierend entwickeln wir belastbare Methoden und Konzepte, die Unternehmen und Gesellschaft in die Lage versetzen, die Transformation erfolgreich zu gestalten. Diese wissenschaftlichen Artefakte publizieren und diskutieren wir auf internationalen Konferenzen und bei internationalen Forscherkreisen.
Um unserem Anspruch gerecht zu werden, bleiben wir hier nicht stehen, sondern bringen unsere Erkenntnisse zurück in die Praxis und unterstützen Wirtschaft und Gesellschaft die Transformation erfolgreich zu gestalten.“
Unser Ziel in der dualen wissenschaftlichen Forschung ist es, Lösungsbeiträge für real existierende Probleme zu entwickeln und daraus originäre Erkenntnisfortschritte für die wissenschaftliche Forschung zu gewinnen.