AIoT Lab

AIoTLab

Intelligent vernetzte Lösungen für den Mittelstand ermöglichen

Ausgangslage

Laut Statista soll die Anzahl von IoT-Geräten im Jahr 2020 von 30 Milliarden auf 75 Milliarden im Jahr 2025 steigen. Außerdem sagt Gartner, dass bis 2022 80% aller IoT-Projekte künstliche Intelligenz (AI) verwenden werden. Ziel muss es also sein die vielen und komplexen Anforderungen von AIoT-Projekten zu reduzieren, um die Umsetzung zu erleichtern und beschleunigen.
2020
30
Milliarden IoT-Geräte
2022
80
Prozent der IoT-Geräte mit künstlicher Intelligenz
2025
75
Milliarden IoT-Geräte

Ziel

Ziel ist es durch das Wiederverwenden von Modellen, bzw. Algorithmen, Architekturen und DevOps zukünftige AIoT-Projekte besser und schneller zu bewältigen. Dies soll durch eine Forschungsplattform stattfinden, um Erfahrungen zu sammeln. Künftig sollen weitere Plattformen folgen, um Erfahrungen zu festigen und neue zu sammeln.

Ihre Mehrwerte

Kollaboration mit der AIoT User Group
Bilden von Ökosystemen
Business Ideen mit AIoT-Technologien auf den Prüfstand nehmen
Einsparung von Entwicklungskosten durch ...
... Einsatz vorhandener AI Modelle für IoT
... eine effiziente AIoT-Infrastruktur
... Skalierbarkeit

Roll-out-plan

map

Unsere Foschungsplattformen zum AIoT Lab

cover aiot book

Buchtipp

The AIoT Playbook – Download now

AIoT User Group China

Unsere AIoT User Groups

Unsere AIoT User Goups in Singapur, Deutschland, China, USA/Canada …

Partner

Connectory_Final_Color_web_transparent-1
stackIT

Ihre Ansprechpartner

Slama_freigestellt-01_004_weiss(1)
Dr. Dirk Slama
Burkhardt_005-weiss
Daniel Burkhardt