Research Groups

Research Groups

Networking am Institut

Research Groups schaffen Kontakt zur Praxis unter Bildung von Netzwerken

Das Ferdinand-Steinbeis-Institut initiiert und koordiniert mehrere Research Groups. Ziel einer Research Group ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Forschern aus unterschiedlichen Disziplinen an einem Themenkomplex.
Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für die Research Group IIoT Enablement sind Dr. Marlene Gottwald, Daniel Burkhardt und Dr. Dirk Slama.
Die Forschungsgruppe IIoT Enablement konzentriert sich auf Techniken und Methoden, die Unternehmen helfen, das industrielle Internet (oder IIoT = Industrial Internet of Things, einschließlich Industrie 4.0) für die Entwicklung und Vermarktung innovativer Produkte und Dienstleistungen zu nutzen.
Unser Fokus liegt auf der gestaltungsorientierten Forschung, d.h. auf der Erforschung und Entwicklung neuer Konzepte, Modelle, Methoden und Lösungen (z.B. Best Practices für das IIoT oder Reifegradmodelle), welche Unternehmen bei der notwendigen Umstellung auf das IIoT unterstützen. Wir unterscheiden zwischen Ansätzen, die für große Unternehmen versus kleine und mittlere Unternehmen (KMU) anwendbar sind.
Unsere Forschung richtet sich an Personen und Organisationen, welche bereit sind, Ressourcen für die Forschung bereitzustellen und im Gegenzug positive Ergebnisse für sich selbst erhalten. Nach der gestaltungsorientierten Informations­systemforschung ist der Forschungsprozess iterativ und umfasst die Phasen Analyse, Design, Bewertung und Diffusion. Die Forschung wird insbesondere in Testumgebungen durchgeführt. Mit einem gemeinsam entwickelten Referenzrahmen helfen wir bei der Strukturierung unserer Forschungsobjekte und -ziele. Dieses Framework passt zu verschiedenen Branchen, Use Cases und IT/OT-Mustern im industriellen Internet.
Ihre Ansprechpartner für die Research Group Digital Intrapreneurship sind Prof. Dr. Axel Lamprecht, Prof. Dr. Heiner Lasi und Efrat Pan.
Die Research Group Digital Intrapreneurship fokussiert sich auf digitale Innovationsinitiativen von Unternehmen die das Ziel haben, die Wettbewerbsfähigkeit dieser Organisationen im Zuge eines sich beschleunigenden technologischen Wandels langfristig zu erhalten. Aktuelle Untersuchungen legen nahe, dass etablierte Unternehmen weniger innovativ sind als Startups. Daher wird in der Research Group der Frage nachgegangen, wie es gelingen kann, die Startup-Mentalität (Entrepreneurship) in ein etabliertes Unternehmen zu integrieren ohne bewährte Wertschöpfungsprozesse aufzugeben.
Hierbei beschäftigt sich die Research Group u.a. mit Künstlicher Intelligenz (KI) in Verbindung mit Robot Process Automation (RPA) und Data Science um folgende Fragestellungen zu beleuchten:
Können digitale Techniken zu Innovationsinitiativen in Unternehmen führen?
Wie kann Digital Intrapreneurship langfristig in Unternehmen integriert werden?
Was können Forschungseinrichtungen dazu beitragen, den „Digital Intrapreneuransatz“ zu unterstützen?
Die Research Group Digital Intrapreneurship führt sowohl öffentlich geförderte als auch industriefinanzierte Forschungsprojekte durch.

Ihr Ansprechpartner

Burkhardt_036-weiss
Daniel Burkhardt